Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Schwalbe

Reichshof, Nordrhein-Westfalen

Daten und Fakten

Inhaberfamilien
Familien Bohle, Jahn und Weiß in 3. Generation

Gründer
Eugen und Willy Bohle, 1922, Bergneustadt

Branche
Sportartikelbranche

Produkte
Fahrradreifen und -schläuche, Rollstuhlreifen und -schläuche

Standorte
Firmenzentrale in Reichshof; Produktionsstätten in Indonesien und Vietnam, Vertriebstochterunternehmen in Europa und Nordamerika

Mitarbeitende
160 Mitarbeitende in Deutschland, ca. 60 bei Tochterunternehmen, ca. 3.500 an den Produktionsstandorten

Umsatz
208 Mio. Euro (2019)

Marktposition
Marktführer in Europa

Exportquote
ca. 55 %

Unter der Marke Schwalbe entwickelt, produziert und vertreibt die Ralf Bohle GmbH Reifen und Schläuche für Fahrräder und Rollstühle. Dabei zeichnet sich das Familienunternehmen besonders durch seine Innovationen wie den komfortablen Ballonreifen „Big Apple“, den langlebigen „Marathon“ oder den pannensicheren Reifen „Marathon Plus“ aus. Die Ralf Bohle GmbH ist europäischer Marktführer für Fahrradreifen und erwirtschaftete 2019 einen Jahresumsatz von 208 Mio. Euro. Bei den Joint-Venture-Partnerunternehmen in Indonesien und Vietnam wird die Produktpalette produziert, daneben gibt es Vertriebstochterunternehmen in Großbritannien, Frankreich, Italien, den Niederlanden und in Nordamerika sowie weltweite Vertriebspartner.

Die Brüder Eugen und Willy Bohle gründeten das Unternehmen 1922 in Bergneustadt. 1955 trat in 2. Generation Ralf Bohle in die Firma ein. In seine Ära fällt die Bildung der Marke Schwalbe. 1995 siedelte das Unternehmen in das moderne Logistikzentrum nach Reichshof bei Köln um. Heute befindet sich die Ralf Bohle GmbH in 3. Generation im Eigentum von Frank Bohle, Andrea Jahn und Helga Weiß. Frank Bohle führt das Unternehmen zusammen mit Holger Jahn und Andreas Grothe.

Schwalbe baut seine Produktpalette stetig aus, z. B. mit speziell handschonenden Reifen für Rollstühle. Daneben soll auch der nordamerikanische und asiatische Markt weiterentwickelt werden. Einen langfristigen Schwerpunkt der Entwicklung hat das Unternehmen in Richtung Nachhaltigkeit gesetzt – sowohl im Produktbereich mit „Grünen Meilensteinen“ als auch durch eine entsprechende Unternehmensstruktur. Ein weltweit agierendes Unternehmen und dessen Produkte und Werbemittel auf Nachhaltigkeit umzustellen, ist lt. dem Selbstverständnis von Schwalbe ein auf viele Jahre angelegter Prozess, der seit 2013 erfolgreich in Zusammenarbeit mit dem renommierten Umweltberatungsinstitut EPEA aus Hamburg etabliert wird. So wurden ein immer wieder verwendbarer Messestand entwickelt und Werbematerialien auf rückstandsfreie und ressourcenschonende zertifizierte Druckprodukte umgestellt. Schwalbes bislang größtes Projekt in Sachen Nachhaltigkeit ist das in Bau befindliche neue Firmengebäude. Im Außen- und Innenbereich kommen nur schadstofffreie Materialien zum Einsatz. Stromerzeugung durch Solarzellen, Regenwassernutzung über Zisternen und Deckensegel zur Temperaturregelung sind nur einige Beispiele für das ökologische Statement, das Schwalbe mit seinem Firmensitz setzt – und weitere Projekte sind bereits in Arbeit.

Kontakt

Schwalbe – Ralf Bohle GmbH
Otto-Hahn-Str. 1
51580 Reichshof

Fon: 02265 109-0
Fax: 02265 7022

infoschwalbe.com
www.schwalbe.com

Ansprechpartnerin Presse

Doris Klytta
Fon: 02265 109-57
d.klyttaschwalbe.com

 

1955 tritt Ralf Bohle (1935–2010) in das Unternehmen ein.
Schwalbe wird heute in 3. Generation von Frank Bohle geleitet.
Bei pannensicheren Fahrradreifen hat Schwalbe eine Vorreiterrolle inne.

Chronologie

1922
Gründung des Unternehmens durch Eugen und Willy Bohle

1955
Eintritt von Ralf Bohle in die Firma

1973
Gründung der Marke Schwalbe

1983
Markteinführung des Langlaufreifens „Schwalbe Marathon“

1995
Eröffnung des Logistikzentrums in Reichshof

2000
Generationswechsel in der Geschäftsführung

2003
Markteinführung des unplattbaren Fahrradreifens „Marathon Plus“

2020
Bezug des neuen Firmengebäudes

Forschung und Entwicklung: Bei Schwalbe dreht sich alles um den Fahrradreifen.
Nachhaltig: die zu 100 % recycelbaren Fahrradschläuche und ...
... das neue Firmengebäude des Familienunternehmens, das in Reichshof entsteht
„Fahrradfahren ist ein wunderbares Feld. Es ist Lifestyle und Lebenslust. Mit unserer Vorreiterrolle bei pannensicheren Fahrradreifen profitiert Schwalbe besonders von diesem Trend.“ Frank Bohle

Gesellschaftliche Entwicklung

Schwalbe engagiert sich auf regionaler Ebene in der Sportförderung, u. a. beim VfL Gummersbach (2. Bundesliga Handball) und beim TTC Schwalbe Bergneustadt (1. Bundesliga Tischtennis). Ein besonderes Anliegen ist dem Unternehmen der Behindertensport. Schwalbe sponsert die Para-Rad-Nationalmannschaft und die Kinder- und Jugendsportabteilung des Deutschen Rollstuhlsportverbandes. Neben Einzel- und Teamsponsorings in unterschiedlichen Disziplinen wird auch der Rollstuhl-Extremsportler Aaron Fotheringham (Foto) unterstützt. Für die Ausrichtung des Rollstuhlsportevents „Rolliday“ wurde Schwalbe ausgezeichnet.