Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Kienbaum

Köln, Nordrhein-Westfalen

Daten und Fakten

Inhaberfamilie
Familie Kienbaum in 3. Generation

Gründer
Gerhard Kienbaum, 1945, Gummersbach

Branche
Unternehmensberatung

Mitarbeitende
ca. 600 in mehr als 20 Büros auf 4 Kontinenten

Marktposition
Deutschlands führender Anbieter in den Bereichen Personalberatung, Management Consulting, Transformations-Beratung sowie der Beratung öffentlicher Einrichtungen

Kontrollgremien
Beirat

Kienbaum ist ein Familienunternehmen in der 3. Generation und das erste Beratungshaus Deutschlands. Seit seiner Gründung setzt Kienbaum Maßstäbe in der Beratung von Unternehmen sowie des öffentlichen Sektors und unterstützt sie dabei, den gesellschaftlichen und strukturellen Wandel zu meistern.

Nach Kriegsende startete Gerhard Kienbaum mit damals 26 Jahren ein Büro für „Technische Beratung, Übersetzung und Vertretung“ mit dem Ziel, Unternehmen für den wirtschaftlichen Neuanfang fit zu machen. Anfangs besuchte er noch mit dem Fahrrad Unternehmer in seiner Heimatregion Gummersbach bei Köln und beriet sie in allen Fragen der Struktur- und Prozessoptimierung. Sein Motto: „Probleme zu Chancen machen“.

Neben diesen Beratungsmandaten und Gestaltungsaufgaben engagierte sich der Unternehmensgründer von Beginn an als FDP-Parlamentarier und Regierungsmitglied für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung des Landes. Als Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen erwarb er sich bleibende Verdienste bei der Bewältigung des Strukturwandels und der Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Bundeslandes. Gleichzeitig entwickelte er das Beratungsunternehmen zu einem national und international führenden Anbieter.

1977 eröffnete Jochen Kienbaum das Berliner Büro, übernahm von seinem Vater mehr und mehr Verantwortung für das Unternehmen und 1985 den Vorsitz der Geschäftsführung. Den beschleunigten Wandel zur Dienstleistungsgesellschaft nahm Jochen Kienbaum vorweg und richtete das Unternehmen stark auf „Leadership Consulting“ aus, was er zu einem eigenen Geschäftsbereich formte. Unter seiner Führung wurde Kienbaum zur ersten Adresse für Beratungsleistungen um Executive Search, also der Suche und Auswahl von Fach- und Führungskräften. Er wurde 1998 Präsident des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU), setzte die geografische Expansion in Nordamerika und Asien fort und verlegte 2016 die Konzernzentrale von Gummersbach nach Köln.

2014 stieg die 3. Generation ins Familienunternehmen ein: Fabian Kienbaum übernahm zunächst die Verantwortung für die Investment- und Digitalisierungsaktivitäten. Er initiierte einen nachhaltigen kulturellen Wandel und positionierte Kienbaum als führendes Beratungshaus für „People and Organisation“ in der digitalen Transformation. Sein Hauptziel ist und bleibt dabei, das gesamte Unternehmen zukunftsweisend auf New Work auszurichten. Seit Januar 2018 hat Fabian Kienbaum die Aufgabe des CEO inne. Die Neustrukturierung des Unternehmens und ein am Wandel zur nachhaltigen Digitalgesellschaft orientiertes Führungsverständnis begründen den neuen Leitsatz Kienbaums: „Leading by #WePowerment“.

Kontakt

Kienbaum Consultants International GmbH
Edmund-Rumpler-Str. 5
51149 Köln

Fon: 0221 80172-0
Fax: 0221 80172-172

contactkienbaum.de
www.kienbaum.de

Ansprechpartner Presse

Oliver Stock
Fon: 0221 80172-490
oliver.stockkienbaum.de

 

Die jährlich stattfindende Kienbaum People Convention ist eine der führenden Leadership-Fachtagungen in Deutschland.
Unternehmensgründer Gerhard Kienbaum
Jochen Kienbaum ist geschäftsführender Gesellschafter, ...
... Fabian Kienbaum CEO.

Chronologie

1945
Gerhard Kienbaum entwickelt die Idee der Unternehmensberatung, um kriegsgeschädigte Unternehmen beim Wiederaufbau zu unterstützen.

1958
Mit einem Büro in Wien beginnt die Internationalisierung.

1962
Gerhard Kienbaum wird für fünf Jahre Minister für Wirtschaft, Mittelstand und Verkehr in Nordrhein-Westfalen.

1978
Jochen Kienbaum wird zum Geschäftsführer bestellt.

1985
Gerhard Kienbaums Sohn übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung von Kienbaum und Partner.

1998
Jochen Kienbaum wird Präsident des Bundes Deutscher Unternehmensberater.

2000
Die Top-Level-Beratung wird ein eigener Geschäftsbereich. Kienbaum expandiert: In Nord- und Südamerika, in Asien, in Skandinavien und Osteuropa werden Büros eröffnet.

2014
Fabian Kienbaum übernimmt die Verantwortung für die Investment- und Digitalisierungsaktivitäten.

2018
Fabian Kienbaum wird CEO. Er strukturiert das Unternehmen um und richtet es an den Anforderungen einer nachhaltigen Digitalgesellschaft aus.

Seit 2016 ist die Konzernzentrale in Köln.
Kienbaums Leitsatz: „Leading by #WePowerment“
„Unser gemeinsames Ziel ist es, unser Familienunternehmen inhaltlich geschärft und technologisch top aufgestellt an die 4. Generation zu übergeben.“ Fabian Kienbaum, CEO

Gesellschaftliche Verantwortung

Kienbaum ist Teil einer deutschlandweiten Kampagne von Familienunternehmen: „Made in Germany – Made by Vielfalt“. Die Kampagne entstand durch einen Zusammenschluss von 50 Familienunternehmen, die sich ihrer gesellschaftspolitischen Verantwortung bewusst sind. Gemeinsam treten die Teilnehmer in der Öffentlichkeit für eine offene Kultur in Deutschland ein. Kienbaum bezieht somit in der Öffentlichkeit eine klare Haltung und sieht die Kampagne als eine gute Möglichkeit, sich für gelebte Vielfalt zu engagieren.