Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Fielmann

Hamburg

Daten und Fakten

Inhaberfamilie
Fielmann

Gründer
Günther Fielmann, 1972, Cuxhaven

Branche
Augenoptik

Mitarbeitende
20.397 (2019)

Umsatz
1,77 Mrd. Euro (2019)

Auszubildende
4.268 (2019)

Familieneinfluss
Günther Fielmann führte das Unternehmen in 1. Generation, Marc Fielmann heute in 2. Generation

Kontrollgremien
Aufsichtsrat

Wohl kein anderes Unternehmen ist so tief in der augenoptischen Branche Deutschlands verwurzelt wie die Fielmann AG. Mit einem Marktanteil von 53 % ist Fielmann Marktführer, mehr als 24 Mio. Menschen tragen eine Brille von Fielmann.

Das Unternehmen wird in 2. Generation geführt. Gründer Günther Fielmann hatte die Nachfolge lange vorbereitet. Mit der im April 2018 geschaffenen Doppelspitze gingen bereits wesentliche Verantwortungsbereiche an seinen Sohn Marc Fielmann, der im November 2019 den alleinigen Vorstandsvorsitz übernommen hat.

Strategisch setzt der 30-Jährige mit der Vision 2025 die Schwerpunkte auf die Digitalisierung und die internationale Expansion. Langfristig will das Familienunternehmen jede vierte Brille in Kontinentaleuropa abgeben und einen Außenumsatz von 2,3 Mrd. Euro erwirtschaften. Die Zukunft sieht Marc Fielmann in einem Omnichannel-Geschäftsmodell, also der Verbindung von persönlicher Beratung und digitalen Services. Ziel ist es, die führende digitale Plattform in der Augenoptik zu entwickeln, die auch anderen Unternehmen zur Verfügung steht.

Es ist nicht das erste Mal, dass Fielmann die augenoptische Branche revolutioniert. Dies gelang bereits einmal, vor rd. 50 Jahren. Augenoptische Fachgeschäfte glichen damals Apotheken. Optiker trugen weiße Kittel, die Preise waren branchenweit hoch, Brillen waren in Schubladen versteckt. Günther Fielmann setzte auf ein neues Konzept: Seine Niederlassungen muteten wie Modeboutiquen an, auf die weißen Kittel verzichtete er, die Brillen präsentierte Fielmann offen und bot sie deutlich günstiger als der Wettbewerb an. Fassungen kaufte das Unternehmen nicht beim Großhändler, sondern direkt beim Hersteller. Vom Preisvorteil profitierten die Kundinnen und Kunden.

Seinen Erfolg verdankt Fielmann einer konsequenten Kundenorientierung. So akzeptieren die Fielmann-Optikerinnen und -optiker dank einer Zufriedenheits-Garantie jede Reklamation, auf alle Brillen gewährt Fielmann drei Jahre Garantie.

Mit knapp 4.000 Auszubildenden ist Fielmann größter Ausbilder der augenoptischen Branche. 40 % des augenoptischen Nachwuchses in Deutschland lernen das Handwerk bei Fielmann. Mehr als 7.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer absolvieren jedes Jahr Fort- und Weiterbildungen, Meisterkurse oder Führungskräfteseminare in der firmeneigenen Akademie Schloss Plön.

Fielmann engagiert sich im Umwelt- und Naturschutz, pflanzt für jeden Mitarbeitenden jedes Jahr einen Baum. Insgesamt hat das Unternehmen bereits mehr als 1,6 Mio. Bäume und Sträucher gepflanzt.

Kontakt

Fielmann AG
Weidestr. 118a
22083 Hamburg

Fon: 040 27076-0
Fax: 040 27076-399

kundenservicefielmann.com
www.fielmann.com

„Brille: Fielmann“
Marc Fielmann, Vorstandsvorsitzender der Fielmann AG
Fielmann pflanzt für jeden Mitarbeitenden jedes Jahr einen Baum, bis heute mehr als 1,6 Mio. Bäume.
Fielmann Akademie Schloss Plön

Chronologie

1972
Günther Fielmann, staatlich geprüfter Augenoptiker und Meister, eröffnet seine erste Niederlassung in Cuxhaven.

1981
Fielmann schließt einen richtungsweisenden Sondervertrag mit der AOK Esens. Aus acht Kassenfassungen werden 90 modische, qualitativ hochwertige Metall- und Kunststoffbrillen in 640 Varianten auf Rezept.

1986
Fielmann veröffentlicht sein Umweltgelöbnis: „Fielmann pflanzt für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum.“

1994
Börsengang: Fielmann bringt als erster Neuemittent die Volksaktie im Nennwert von 5 DM an den Markt. Mehr als 80 % der Mitarbeitenden sind heute mit Aktien am Unternehmen beteiligt. 

2002
Das Produktions- und Logistikzentrum in Rathenow wird eröffnet, versendet heute pro Jahr mehr als 10 Mio. Artikel.

2006
Die Fielmann Akademie Schloss Plön wird eröffnet, qualifiziert jedes Jahr 7.000 Augenoptikerinnen und -optiker. Als gemeinnützige Bildungseinrichtung steht sie auch externen Augenoptikern zur Verfügung.

2019
Marc Fielmann übernimmt die alleinige Unternehmensführung. Gründer Günther Fielmann zieht sich nach gelungenem Generationswechsel zurück. Das Jahr beendet das Unternehmen mit einem Rekordergebnis: Mit 776 Niederlassungen gibt Fielmann 8,28 Mio. Brillen ab.

„Wir gestalten die augenoptische Branche in Europa zum Vorteil für die Kunden, ohne Kompromisse bei der Qualität zu machen.“ Marc Fielmann