Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

EBRO ARMATUREN

Hagen, Nordrhein-Westfalen

Daten und Fakten

Inhaberfamilie
Familie Bröer in 4. Generation

Gründer
Ernst Bröer, 1934, Hagen

Produkte
Armaturen und Antriebstechnik für industrielle Anwendungen

Standorte
Hauptsitz Hagen; Bröer Gruppe: 33 Gesellschaften weltweit, 6 Produktionsstätten an 5 Standorten

Vertrieb
Direktvertrieb über eigene Auslandsgesellschaften und Handelspartner

Mitarbeitende
rd. 1.000 (2019)

Umsatz
177 Mio. Euro (2019)

Ausbildungsplätze
5 (2019), als Industriekaufleute und Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Fräs- und Drehtechnik

Familieneinfluss
Lydia und Peter Bröer sind Geschäftsführer

Unternehmensanteile der Familie
100 %

EBRO ARMATUREN Gebr. Bröer GmbH ist ein weltweit tätiger Hersteller von Industriearmaturen sowie Antriebs- und Automatisierungstechnik. EBRO ist das Hauptunternehmen der Bröer Gruppe mit Stammsitz in Hagen, Westfalen. Das Vertriebsnetz verfügt weltweit über drei inländische und 30 ausländische Tochter- und Schwestergesellschaften. Produziert wird im Stammhaus sowie in Italien, Schweden, Thailand und China.

Zum Jahresumsatz in Höhe von 177 Mio. Euro (2019) steuert der Export 68 % bei. Von den weltweit rd. 1.000 Mitarbeitenden waren 2019 ca. 400 in Deutschland beschäftigt.

Die EBRO ARMATUREN Gebr. Bröer GmbH befindet sich zu 100 % im Besitz der Familie Bröer. 2012 wurde Frau Lydia Bröer Haupteigentümerin mit einem Anteil von 100 %. Herr Peter Bröer hält weiterhin ein Prozent an der Besitzgesellschaft Bröer GmbH & Co. KG und ist in der Geschäftsführung neben seiner Tochter.

Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1934 zurück, als Ernst Bröer in Hagen eine Aluminiumgießerei gründete, um den regionalen Bedarf an Koch- und Essgeschirr zu decken. Seine Söhne Peter und Jochen Bröer erkannten 1972 das Potenzial der Armaturentechnologie, gliederten die Armaturenfertigung aus dem Gießbereich aus und gründeten die EBRO ARMATUREN Gebr. Bröer GmbH. Die von dem neuen Unternehmen produzierten Absperrklappen waren zu dieser Zeit in Europa kaum verbreitet und gaben den entscheidenden Impuls für die Entwicklung von der Aluminiumgießerei zum Armaturenbau. In den Folgejahren ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen: So wurden 1981 die ersten Auslandsniederlassungen in Österreich, Frankreich und der Schweiz eröffnet. 1989 begann EBRO auch mit der Produktion von elektrischen und pneumatischen Antrieben. 2005 erwarb die Bröer Gruppe den schwedischen Schieberhersteller Stafsjö.

Kontakt

EBRO ARMATUREN Gebr. Bröer GmbH
Karlstr. 8
58135 Hagen

Fon: 02331 904-0
Fax: 02331 904-111

postebro-armaturen.com
www.ebro-armaturen.com

Seit fast 50 Jahren produziert EBRO Industriearmaturen ...
... und seit 30 Jahren auch die entsprechende Automatisierungstechnik.
Die Familie Bröer steht in 3. und 4. Generation an der Spitze der EBRO ARMATUREN Gebr. Bröer GmbH.

Chronologie

1934
Ernst Bröer gründet in Hagen-Haspe eine Aluminiumgießerei.

1972
Gründung der heutigen EBRO ARMATUREN Gebr. Bröer GmbH

1981
EBRO eröffnet Auslandsgesellschaften in Frankreich, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden.

1989
Produktion von elektrischen und pneumatischen Antrieben

1991
Gründung einer Fertigungsstätte in Thailand

1997
Umzug in eine neue Fabrikationsstätte in Hagen-Haspe

2005
Akquisition des schwedischen Schieberherstellers Stafsjö

2012
Der Generationswechsel wird erfolgreich vollzogen: Frau Lydia Bröer wird mit einem Anteil von 100 % Haupteignerin der EBRO ARMATUREN Gebr. Bröer GmbH.

„Motivierte und qualifizierte Mitarbeiter sind die Basis unseres Geschäftserfolgs.“ Lydia Bröer,
geschäftsführende Gesellschafterin von EBRO