Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Deutsche Vermögensberatung

Frankfurt a. Main, Hessen

Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) mit Sitz in Frankfurt a. Main ist Deutschlands größte eigenständige Finanzberatung und wurde 1975 gegründet. Mittlerweile betreut das Unternehmen mit über 5.000 Direktionen und Geschäftsstellen rd. 8 Mio. Kundinnen und Kunden zu den Themen Finanzen, Vorsorge und Absicherung. Gemäß dem Unternehmensleitsatz „Früher an Später denken!“ erstreckt sich die Beratungskompetenz der über 17.000 selbstständigen Vermögensberaterinnen und -berater dabei von klassischer Geldanlage und privater Altersvorsorge über Kranken- oder Sachversicherungen bis hin zu Finanzierungsmodellen.

Die Deutsche Vermögensberatung wird seit 2014 in 2. Generation von Andreas Pohl als Vorstandsvorsitzendem geführt. Mit dem Generationenwechsel wurden wichtige Weichen für die Zukunft in einem hart umkämpften Marktumfeld gestellt. Und das mit großem Erfolg: Bereits zum fünften Mal in Folge konnte die Deutsche Vermögensberatung bei ihren Geschäftsergebnissen ihre Bestmarken aus dem Vorjahr übertreffen. Umsatzerlöse von rd. 1,87 Mrd. Euro und ein Jahresüberschuss von 203,6 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2019 dokumentieren den Erfolg und die Zukunftsfähigkeit des familiengeführten Unternehmens. Zu den Erfolgsfaktoren zählen neben einer qualitativ hochwertigen Beratung auch die enge und langfristige Zusammenarbeit mit renommierten Produktpartnern. So trägt die Deutsche Vermögensberatung maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg der Generali Deutschland bei und ist mittlerweile für die Deutsche Bank und die DWS Investment GmbH in Deutschland der bedeutendste Vertriebsweg außerhalb des eigenen Filialnetzes.

Kontakt

Deutsche Vermögensberatung AG
Wilhelm-Leuschner-Str. 24
60329 Frankfurt a. Main

Fon: 069 2384-0

www.dvag.de

Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender Deutsche Vermögensberatung AG
Die Zentrale der Deutschen Vermögensberatung in der Finanzmetropole Frankfurt a. Main

Chronologie

1975
Dr. Reinfried Pohl gründet mit der Unterstützung seiner Frau Anneliese Pohl die Kompass Gesellschaft für Vermögensanlagen mbH in Frankfurt; später Umbenennung des Unternehmens in Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft (DVAG).

1978
Der 1.000. Vermögensberater beginnt seine Tätigkeit bei der DVAG.

1984
Die Söhne Reinfried Pohl und Andreas Pohl treten in das Unternehmen ein.

2001
Beginn der Zusammenarbeit mit der Deutsche Bank AG; die DVAG wird der mobile Vertrieb der Bank.

2012
Die Zahl der Kunden übersteigt sechs Millionen.

2014
Andreas Pohl wird nach dem Tod seines Vaters Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Vermögensberatung.

2017
Die neue Unternehmenszentrale im Zentrum der Finanzmetropole Frankfurt wird eingeweiht.

2020
Die Deutsche Vermögensberatung begeht ihr 45-jähriges Firmenjubiläum.