Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

BLANC & FISCHER Familienholding

Oberderdingen, Baden-Württemberg

Daten und Fakten

Inhaberfamilien
Familien Blanc und Fischer

Gründer
Heinrich Blanc und Karl Fischer

Branche
Küchentechnik und -zubehör

Produkte
aus dem Bereich Küche bzw. Waschküche

Standorte
56

Mitarbeitende
8.300

Umsatz
1,19 Mrd. Euro

Marktposition
Global Player

Die BLANC & FISCHER Familienholding mit Stammsitz in Oberderdingen ist in den Bereichen Küchen und Waschküchen tätig. Zur Unternehmensgruppe gehören der französische Spezialist für Backöfen und Kochfelder mit verschiedenen Beheizungsarten ARPA, der Spezialist für den Wasserplatz in der Küche BLANCO, der Produzent von Investitionsgütern für Großküchen und Zulieferer der Industrie BLANCO Professional, der interne Dienstleister für IT und übergeordnete Funktionen BLANC & FISCHER CORPORATE SERVICES, der italienische Gaskomponentenhersteller DEFENDI sowie der Komponentenzulieferer für Hersteller von Hausgeräten E.G.O. Insgesamt beschäftigen diese Unternehmen rd. 8.300 Mitarbeitende in 23 Ländern und an 56 Standorten weltweit. 2019 hat die Holding einen Umsatz von rd. 1,19 Mrd. Euro erwirtschaftet. Die BLANC & FISCHER Familienholding ist zu 100 % im Besitz der Familien Blanc und Fischer. Die Geschäftsführung wird als Fremdmanagement von Dr. Johannes Haupt, Dr. Karlheinz Hörsting und Benno Rudolf verantwortet.

Die Unternehmenshistorie begann 1925 mit der Gründung von BLANCO durch Heinrich Blanc. BLANCO produzierte zunächst Herdwasserschiffe, später kamen Spülen aus Edelstahl, Silgranit und Keramik hinzu. Heute vervollständigen Armaturen und Zubehör das Sortiment. Ebenfalls 1925 gründete Karl Fischer die Schwarzwälder Zangenkontakt-Werkstätte Oberweiler, die später zur E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH umfirmiert wurde. Er entwickelte und produzierte die erste serientaugliche elektrische Kochplatte. Heute gilt E.G.O. als einer der weltweit größten Zulieferer für die Haushaltsgeräteindustrie. Beide Unternehmen bündelten 1975 die gemeinsamen Interessen: Es entstand die übergeordnete E.G.O. Blanc und Fischer Unternehmensgruppe, heute die BLANC & FISCHER Familienholding. Mit dem zunehmenden Erfolg von BLANCO erweiterte sich das Produkt- und Serviceportfolio. Im Jahr 2007 wurde deshalb folgerichtig die Firma BLANCO Professional ausgegründet. BLANCO Professional ist auf Angebote für Großküchen und Industrie spezialisiert. 2011 übernahm die BLANC & FISCHER Familienholding die Firma ARPA, einen führenden OEM-Hersteller von Kochfeldern und Backöfen. Zwei Jahre später folgte die Investition in ein weiteres Unternehmen: DEFENDI, ein wichtiger Anbieter im Segment der Gaskomponenten, der das Leistungsspektrum der Holding abrundete. 2017 wandelte sich die Holding von einer Finanz- in eine Managementholding. Ziele und Unternehmensphilosophie der BLANC & FISCHER Familienholding sind in der Familiencharta der Gesellschafter festgeschrieben. Nachhaltigkeit, Pioniergeist im Sinne der Unternehmensgründer, und der Wunsch, ein echtes Familienunternehmen zu sein und zu bleiben, sind ebenso Bestandteil wie der soziale Anspruch, die unternehmerische Verantwortung und das Ziel, in den strategischen Geschäftsfeldern dauerhaft führend zu sein.

Kontakt

Blanc & Fischer Familienholding GmbH
Blanc-und-Fischer-Platz 1–3
75038 Oberderdingen

Fon: 07045 450
Fax: 07045 4567870

infoblanc-fischer.com
www.blanc-fischer.com

Managing Director/Head of Corporate Communications

Christine Metz
Fon: 07045 4567831
christine.metzegoproducts.com

 

In den Küchen der Welt zuhause. Die BLANC & FISCHER Familienholding ist ein echter Global-Player.
Ein Blick in die moderne Geschäftszentrale
Dieses historische Foto zeigt Karl Fischer (links) und Heinrich Blanc (2. von rechts), die Anfang der 1930er-Jahre Besucher begrüßen.
Die Geschäftsführung der BLANC & FISCHER Familienholding (v. l.): CFO Benno Rudolf, CEO Dr. Johannes Haupt und COO Dr. Karlheinz Hörsting

Chronologie

1925
Heinrich Blanc gründet BLANCO, Karl Fischer die Schwarzwälder Zangenkontakt-Werkstätte Oberweiler, die später zur E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH umfirmiert.

1931
Umzug der E.G.O. nach Oberderdingen, Entwicklung der ersten serientauglichen elektrischen Kochplatte

1975
Bildung der übergeordneten E.G.O. Blanc und Fischer Unternehmensgruppe (heute BLANC & FISCHER Familienholding)

2007
Ausgründung der BLANCO Professional für Kunden in den Bereichen Großküchen, medizinische Einrichtung und Industrie

2011
Übernahme von ARPA, Entwickler und Hersteller von Kochfeldern mit verschiedenen Beheizungsarten und Backöfen

2013
DEFENDI-Gruppe, Entwickler und Hersteller von Gaskomponenten, wird Teil der Familienholding.

2017
Wandel von der Finanz- zur Managementholding

„Die BLANC & FISCHER Familienholding prägt den Lebensraum Küche weltweit.“ Vision des Familienunternehmens

Family Governance

Die BLANC & FISCHER Familienholding wird weiterhin von den beiden Gründerfamilien Blanc und Fischer geprägt – sie ist zu 100 % in Familienhand. Als Eigentümer haben sich die beiden Gründerfamilien festen Werten verschrieben und diese in einer Familiencharta verankert. 2007 hat der letzte direkte Nachfahre der Familie Fischer und 2009 der der Familie Blanc das Management verlassen, im Verwaltungsrat sind beide Familien jedoch weiterhin vertreten. Die BLANC & FISCHER Familienholding soll auch in Zukunft kein abstrakter Konzern werden, sondern ein mittelständisches Familienunternehmen bleiben.