Logo DIE ZEIT Verlagsgruppe

Berg

Reichshof, Nordrhein-Westfalen

Daten und Fakten

Inhaberfamilien
Nachkommen von Hans und Lore Berg in 2. und 3. Generation

Gründer
Hans und Lore Berg, 1950, Reichshof

Branche
Metallverarbeitende Industrie

Standorte
Reichshof, Florstadt, Italien, Türkei

Mitarbeitende
480 (2019)

Umsatz
ca. 62 Mio. Euro (2019)

Ausbildungsquote
ca. 6 % in technischen Berufen

Kontrollgremien
Beirat

Eigenkapitalquote
ca. 80 % wirtschaftliches Eigenkapital

Seit 70 Jahren entwickelt und produziert die Hans Berg GmbH & Co. KG Tiefziehteile und metallische Rohrkomponenten für den Bedarf verschiedener Industriezweige. Die familiengeführte Unternehmensgruppe ist dabei spezialisiert auf Kaltumformung, Füge- und Zerspanungstechnik.

Internationale Bedeutung erlangte Berg zunächst als Fitting-Hersteller und Spezialist für die Verbindungs- und Anschlusstechnik von Heizkörpern. In diesem Produktsegment ist das Unternehmen technologie- und marktführend in Europa. Neben dem Geschäftsfeld Heiztechnik ist der Automotive-Sektor das zweite wichtige Standbein des Unternehmens. Als Entwicklungspartner großer spezialisierter Automobilzulieferer produziert Berg u. a. Präzisions- und Sicherheitskomponenten für Airbag-Gasgeneratoren und für Schwingungsdämpfer rund um das Fahrwerk von Automobilen.

Die Firmengruppe hält Beteiligungen an ähnlich ausgerichteten Unternehmen im Ausland. Seit 1991 gehört dazu Mecc-Lan SRL in Oberitalien, an der Berg mit 45 % beteiligt ist. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben der führende Produzent von Radiatoren-Verschraubungen insbesondere für Aluminiumheizkörper. Die türkische Bemas Metal A.S. mit Sitz in Dilovasi (Kocaeli/Istanbul) wurde 2006 zunächst als Joint-Venture gegründet. Mittlerweile ist das Unternehmen zu 100 % im Firmenverbund und produziert vorwiegend für Kunden der Heizungs- und Klimatechnik.

Seit 1971 verfügt das Unternehmen über einen Beirat, der u. a. die Geschäftsführung kontrolliert und neue Geschäftsführer bestimmt. Innerbetrieblich praktiziert Berg erfolgreich die Förderung von Nachwuchskräften u. a. durch ein duales Ausbildungssystem in Zusammenarbeit mit einschlägigen Hochschulen.

Die Unternehmensgruppe erwirtschaftete 2019 mit rd. 480 Mitarbeitenden einen Jahresumsatz von ca. 62 Mio. Euro.

Kontakt

Hans Berg GmbH & Co. KG
Talsperrenstr. 4–6
51580 Reichshof

Fon: 02296 802-0
Fax: 02296 802-160

glberg-kg.de
www.berg-kg.de

Werkstücke aus der Produktion von Berg
Berg produziert Rohr- und Tiefziehteile, die insbesondere in den Branchen Heiztechnik und Automotive zum Einsatz kommen.
„Nur was im Detail perfekt ist, kann im Ganzen einwandfrei funktionieren.“ Unternehmensleitsatz

Forschung, Innovation und Ausbildung

Berg legt traditionell großes Augenmerk auf Forschung und Innovation. Dabei arbeitet das Unternehmen eng mit Universitäten und technischen Instituten zusammen, um Theorie und Praxis bestmöglich miteinander zu verzahnen. Zahlreiche Entwicklungen, oft mit internationalen Patenten unterlegt, haben wegweisende Kundenlösungen für kaltumform- und fügetechnische Anwendungen hervorgebracht. So sind von Berg erfundene T- und Winkelanschlüsse für Flachheizkörper heute  Industriestandard und alleine von Berg mehr als eine Milliarde Mal hergestellt worden.

Diesen Anspruch zu halten und auszubauen, ist permanenter Antrieb des Unternehmens, der sich auch auf die Ausbildung junger Nachwuchskräfte niederschlägt. Berg bildet in fast allen branchen­relevanten technischen Berufen aus, wie z. B. zum Industriemechaniker, Mechatroniker oder Werkzeugmacher, und fördert darüber hinaus auch hier den Austausch von Theorie und Praxis durch das Angebot von dualen Studiengängen. Junge angehende Ingenieure erhalten die Chance, bereits während des Studiums das Unternehmen mit seinen betrieblichen Abläufen kennenzulernen und sich auf Schwerpunkte festzulegen.